Der Turnerbund lädt zum Maifest auf dem Dachsbuckel

Wegweiser zum Dachbuckel

 

Der Turnerbund 1889 Rohrbach e.V. veranstaltet auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Maifest auf dem Dachsbuckel.

Am 1. Mai ab 10.00 Uhr bieten die Helferinnen und Helfer des TBR das Beste aus Küche und Keller. Neben alkoholfreien Getränken und Bier der Heidelberger Brauerei gibt es auch Weine vom Winzerkeller Wiesloch und der Fam. Bauer. Vom Grill werden Steaks und Bratwürste angeboten. Aber auch die traditionellen Gerichte wie Wurstsalat mit Pommes oder Fest auf dem Dachsbuckelbesonders das Rindfleisch mit Meerrettich und Kartoffel laden ein, einen gemütlichen Spaziergang hoch auf den Dachsbuckel zu machen. Auch mit dem Bus kann man über die Endhaltestelle Emmertsgrund den Dachsbuckel zu Fuß in 10 Minuten erreichen.

Nachmittags kann dann bei netten Gesprächen und schönem Wetter der Blick über die Rheinebene bei Kaffee und Kuchen zum Verweilen einladen.

Es würde uns sehr freuen viele aus der Turnerbundfamilie auf dem Dachsbuckel begrüßen zu können. M.K.

Bildquellen: Bild 1: www.heidelberger-dachsbuckel.de; Bild 2: Heidelberger Stadtredaktion

 

Julia erreicht Platz zwei bei der Wahl zur Übungsleiterin des Jahres!

Manuela Weschenfelder vom TSV Karlsdorf ist die Übungsleiterin Kinderturnen 2015. Sie erhielt in der Abstimmung zur Auszeichnung "Übungsleiter Kinderturnen des Jahres"  im Februar die meisten Stimmen. Am Freitag den 13. (März) wurde sie bei der Preisverleihung im Rahmen des Kongresses "Wie bringen wir Kinder und Jugendliche in Bewegung?!" in Karlsruhe als Siegerin ausgezeichnet.

Übergeben wurden der Pokal sowie die Urkunde, der mit 1000 Euro dotierte Scheck und der Rahmenlehrplan von Martin Hettich, Mitglied des Stiftungsrates der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg und Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank BW, Wolfgang Fleiner, Vorstand der Stiftung und Vizepräsident Geschäftsführung des STB, sowie Thomas Stampfer, Vizepräsident Lehrwesen/Bildung des BTB.

Den kleinen Preis erhielten Birgit Breschendorf (TB Gaggenau) und Julia Fischer (TB Rohrbach).
Birgit Breschendorf ist unter anderem Abteilungsleiterin „Kinder- und Jugend-Turnen“ und Vorstandsmitglied des TB Gaggenau. Sie wird aufgrund ihrer ausgeglichenen und im Umgang mit den Kindern sicheren Art von Kindern, Eltern und Kollegen gleichermaßen geschätzt. Als Ausbilderin für den dezentralen Grundlehrgang Schwerpunkt Kinder-, Jugend- und Gerätturnen und mit ihrem Mitwirken bei Arbeitskreisen zum Minitrainer und beim Forum Kinderturnen engagiert sich Brigit Breschendorf darüber hinaus in ihrem Verein. Im Rahmen des Ferienspaßprogramms der Stadt bietet sie außerdem Kinderturnangebote an und vermittelt so den Kleinsten Freude an der Bewegung.

Julia Fischer ist lange schon im Kinderturnen und zusätzlich noch als Abteilungsleiterin Turnen im Turnerbund 1889 Rohrbach aktiv. Herzlich und professionell deckt sie das gesamte Spektrum vom Kleinkinderturnen bis zum Eltern-Kind-Turnen mit Akribie ab. Auch bei der Organisation der Weihnachtsfeier, der Redaktion der Vereinsnachrichten sowie der Teilnahme an Aufführungen wie beispielsweise dem Jugendtanztag bringt sie sich mit vollem Engagement ein.

Daneben wurden alle sieben weiteren Nominierten für ihren Einsatz und ihr Engagement gewürdigt.

 

Quelle: Kinderturnstiftung-bw.de, Bildquelle: Kinderturnstiftung-bw.de

Rhein-Neckar-Zeitung, 20.12.2015

Mit viel Herz und eisernen Nerven - Trainerin Julia Fischer vom TBR(CPB) Julia Fischer hat rund 102 Kinder - das ist ausnahmsweise mal kein Druckfehler in Ihrer RNZ. Die beiden Kinder zu Hause sind Jan-Ole (11), der nach acht Jahren Leistungsturnen im Turnzentrum Heidelberg nun für den TB Rohrbach und die SG Kirchheim turnt, und Johanna (14), die im Jugendhof Barbara Astor reitet und im TBE eine kleine Kinderturngruppe betreut. Die rund 100 anderen Kinder sind Julia Fischers Hobby, das sie seit 25 Jahren pflegt und das weitaus mehr als die verantwortungsvolle Tätigkeit einer Übungsleiterin in einem Sportverein geworden ist.

Julia Fischer wurde im Alter von zehn Jahren von einer Freundin ins Kinderturnen des Turnerbundes Rohrbach mitgenommen 'und von Hella und Gustav Knauber, dem bekannten Mundartdichter, betreut. "Das hat Spaß gemacht", erinnert sich Julia Fischer und sieht in diesem "Spaß" den Grund dafür, warum sie zehn Jahre später in die Rolle der Knaubers geschlüpft ist und nach und nach Aufgaben im' Verein übernommen hat:

Eine Mädchen-Wettkampfgruppe 1990, den Posten der Turnabteilungsleiterin 2003 und das Amt der TBR-Vertreterin in der KTG Heidelberg 2010. Die Freizeitübungs-leiterin (1992), C-Trainerin für das Gerätturnen (199'6) und B- Übungsleiterin für Prävention (2012) bringt sich durch Fortbildungen im Badischen Turnerbund (BTB) und im Badischen Sportbund Nord (BSB) stets auf den neuesten Wissensstand.

Das befähigt Julia Fischer, im TBR fünf Gruppen zu betreuen: Das Eltern-Kind-Turnen für die Kleinsten, das Vorschulturnen, das allgemeine Turnen der ersten vier Klassen, zwei Mannschaften im Wettkampfturnen der Mädchen und eine Riege im Wettkampf turnen der Jungen. Damit der Zustrom junger Turntalente in den Verein nicht versiegt, leitet Julia Fischer zwei Kooperationen mit der Eichendorffschule, von der weitere 40
Kinder profitieren. 2011 wurde die Eichendorffschule zu Heidelbergs sportlichster Grundschule gekürt. Aus diesen Kooperationen erwachsen keine Taugenichtse, wie sie Eichendorff beschrieben hat, sondern Turntalente, die es bis in die Hochleistungskader der KTG schaffen.

Obwohl Julia Fischer wöchentlich elf Stunden in der Turnhalle wirkt und nicht
wenige Verwaltungsaufgaben im Verein zu erfüllen hat, ist sie dem aktiven Gerätturnen treu geblieben und hat beispielsweise beim Internationalen Deutschen Turnfest 2013 in der Metropolregion Rhein-Neckar den kompletten Vierkampf mit Freude und ohne Blessuren absolviert. Erstaunlich dabei: Die Übung am Schwebebalken ist ihr am besten gelungen. Was sie stört: "Dass man bereits mit 25 Jahren zur Seniorenklasse zählt."

Das Engagement der Frau mit den eisernen Nerven hat sich herumgesprochen. Julia Fischer wurde für den Wettbewerb "Übungsleiter Kinderturnen des Jahres" nominiert. Am 24. Februar wird der" Oscar" für Turntrainer vergeben. Bis dahin kann man Julia Fischer wählen: www.kinderturnstiftung-bw.de

30 neue Mitglieder bei Le Parcour

 

Für etwa 30 neue Vereinsmitglieder beim TB Rohrbach geht ab dem 10.01.2015 regelmäßig ein Traum in Erfüllung:

Jeden Samstag können die durch ein Kooperationsprojekt zwischen dem Heidelberger Turnzentrum und dem TB Rohrbach neu geworbenen Mitglieder für zwei Stunden die professionellen Trainingsmöglichkeiten im Heidelberger Turnzentrum im Rahmen eines speziellen „Le Parkour, Freerunning und Tricking“-Trainings von 17.00 bis 19.00 Uhr nutzen oder Dienstag von 16.00 -17.00 Uhr in der Waldparkschule Boxberg.

Unter der fachkundigen Aufsicht und Anleitung des Projektinitiators Simon Reibert (Sportkoordination Waldparkschule, Friedrichstift Leimen), dem Vorstand des TB-Rohrbach sowie der Leitung des Turnzentrums können Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren, die beim TB Rohrbach Mitglied sind oder werden, dieses attraktive Trainingsangebot nutzen.

Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen, denn gerade bei der vermeintlichen Trendsportart „Le Parkour“ lautet die goldene Regel wortwörtlich:

Der Weg ist das Ziel…

Kontaktperson: Simon Reibert; E-Mail: Simon. Reibert (at) gmail.con

   
langes Banner
© Turnerbund Rohrbach 1889 e.V.